Unser Chor

Die Family-Singers wurden im Jahr 1992 gegründet.

Ein Chor, der damals überwiegend aus Familien mit Kindern bestand - daher auch der

Name "Family-Singers".

Was ursprünglich als unterhaltsamer Beitrag zum Pfalzdorfer Pfarrfest gedacht war, entwickelte sich rasch zu einem richtigen Chor, der nicht nur mehrstimmig singt, sondern sich auch immer öfter an anspruchsvolle Aufgaben heranwagt.

 

Die Freude am Singen und Musizieren ließ die Gruppe auf zeitweilig über 80 Aktive heranwachsen.

Das Besondere daran ist, dass wir immer wieder die Möglichkeit bieten, an manchen Projekten nur für einen begrenzten Zeitraum mitzuwirken, so zum Beispiel beim Oster- oder Weihnachtsmusical. 

Danach kann man sich wieder anderen Aktivitäten widmen - oder aber auch weiterhin dabei bleiben und in unserem Chor mitsingen.

2016 und 2017 haben wir unser eigenes Musical "Subway-all-ein" zu den Themen Ausgrenzung,

Vorurteile und Schubladendenken mit großem Erfolg aufgeführt.

Die Texte wurden gemeinsam unter der Regie von Doro Höing erarbeitet; die Musik stammt

aus den Federn von Manuel Hermsen und Daniel Verhülsdonk.

 

Das Repertoire der Family-Singers besteht abseits der Musicals aus modernen Messgesängen, Gospels, Oldies und weltlichen Liedern, die wir insbesondere bei Gottesdiensten und zu besonderen Anlässen wie kirchlichen Trauungen, Kommunion, Silber-, Gold- und Diamanthochzeit 

zu Gehör bringen. Dabei legen wir großen Wert darauf, diese Feiern nicht nur  musikalisch,

sondern auch inhaltlich zu gestalten.

Gelegentlich veranstalten wir auch eigene Konzerte oder bunte Nachmittage bzw. Abende - meist mit befreundeten Künstlern und Interpreten, wobei der Erlös dieser Veranstaltungen immer einem caritativen oder gemeinnützigen Zweck zugutekommt.

Gemeinsam zu feiern  fördert die Gemeinschaft und ist ein Teil unserer Aktivitäten. 

Instrumental werden wir begleitet von Manuel Hermsen (Klavier), Urban Flinterhoff (Gitarre),

Linda Wennekers und Anne Torhoff (Querflöte). 

 


Unser Chorleiter

 

Manuel Hermsen begann mit 5 Jahren seine musikalische Frühausbildung bei Gabriela Menke in Goch. Neben Gesang, Spiel, Theater und Tanz lernte er Blockflöte, bevor dann im Alter von 8 Jahren der erste Klavierunterricht folgte. Sein Interesse an Komposition wurde durch Kompositions-Workshops bei den Klever Komponisten Wolfgang Güdden und Raimund Philippi geweckt.

Sehr früh begleitete er die Family-Singers bei ihren Auftritten am Klavier. Seit 2001 ist Manuel musikalischer Leiter des Pfalzdorfer Chores.

Mit 17 Jahren entschied er sich, die Musik zu seinem Beruf zu wählen. Er besuchte die Kreismusikschule und erlernte als zweites Instrument Violoncello. Nach dem Abitur und seiner Zivildienstzeit begann er mit dem Schulmusikstudium, anschließend wechselte er zur Musikpädagogik. An der Folkwang Hochschule in Essen studierte er Musiktheorie bei Prof. Mathias Schlothfeld und Prof. Bernhard Eichner sowie Klavier bei Sheila Arnold, Prof. Susanne Archilles und Wolfgang Klein-Richter, wo er Anfang 2010 seinen Abschluss machte.

Von Herbst 1997 bis 2008 war er Mitarbeiter und Mitglied des Landesjugendorchesters NRW, das er auf vielen Tourneen und bei CD-Produktionen begleitete. Als Komponist spezialisierte er sich während seines Studiums bei Prof.B. Eichner auf die computerbasierte Musikproduktion und schrieb in den vergangenen Jahren etliche Musiken für Tanz, Theater und Kurzfilme.

Zwischen 2005 und 2006 komponierte er mit Daniel Verhülsdonk nach Textvorlage von Bernd Lüke "Das Ostermusical", welches zwischen 2006 und 2008 erfolgreich aufgeführt wurde. Im Jahre 2011 komponierte er mit Daniel Verhülsdonck gemeinsam ein weiteres Musical: „Immanuel- das Weihnachtsmusical". Verantwortlich für den Text waren Katja Bodden und Daniel Verhülsdonck. Ein weiteres Musical „Subway-all-ein“ zum Thema „Ausgrenzung/Vorurteile/Schubladendenken“ wurde im Jahre 2016 produziert, wo beide Komponisten für die unterschiedlichsten Musikstile verantwortlich waren.

Seit Ende 2008 leitet er den Kirchhellener Chor "Chorage", seit Dezember 2010 den Singkreis Emmerich und von 2011 bis 2018 den Männergesangsverein Weeze .

Zur Zeit schreibt Manuel an der Musik zu dem niederländischen Musical „Levesloop“. Dieses Musical erzählt von der Flucht zahlreicher Menschen aus dem Limburger Raum zur Zeit des 2.Weltkrieges. Neben der kompositorischen Arbeit übernimmt er, wie in den vorherigen Musicals, die musikalische Gesamtleitung. Außerdem ist er seit fast 10 Jahren mit seinem Psytrance-Projekt "pHaSenVerscHiEbunGeN" im In- und Ausland regelmäßig auf Tour.